Mein Sohn ist tot

24. März 2015, 14:35 h – Die Welt steht still, mein Sohn ist tot.

Mein Sohn ist tot, ist tot, ist tot. Werde, will, muss ich das zu begreifen?

16 Jahre war er der Inhalt meines Lebens, der Sinn meines Daseins, war er das Beste, was je auf dieser Welt lebte …

Aus und vorbei, mein Sohn ist tot. Mein Sohn, der sein ganzes Leben noch vor sich hatte, der alle Chancen der Welt habe sollte, dem ich immer nur wünschte, er möge glücklich sein, auf welche Art auch immer.

Er war glücklich, er war glücklich und hoffnungsvoll, sein ganzes Leben dauerte nur 16 kurze Jahre.

Mein Sohn starb gestern an den Folgen eines tragischen Verkehrsunfalls: Ein betrunkener Autofahrer übersah meinen Sohn auf seinem Fahrrad …

Warum spricht die Welt gestern und heute nicht auch von meinem Sohn?

Ein Gedanke zu „Mein Sohn ist tot

  1. Liebe Susanne, ja es ist sicher unbegreiflich für dich, dass im Moment nur die Absturzopfer einen Beitrag der Trauer Wert zu sein scheinen. Leider ist es im Leben aber so, dass tragische Ereignisse mit vielen Toten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
    Das eigene Kind zu verlieren auf solche sinnlose Weise ist unerträglich.
    Ich wünsche dir viel Kraft mit dem Verlust deines Kindes umzugehen und dennoch nicht den Glauben an die Zukunft zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.